Uhr
  Neue Herausforderungen


Die neuen Informationstechnologien - wie das Internet - haben die Lebensbedingungen rasant verändert. Erworbenes Wissen ist schnell veraltet. Lebenslanges Lernen gewinnt in allen Lebensaltern - gerade auch im Bereich der neuen Medien - eine zentrale Bedeutung. Das Internet wird in einer nicht allzu fernen Zukunft so selbstverständlich sein wie das Telefonieren.

Dabei sind es längst nicht mehr nur Jüngere und Erwerbstätige, die die Vorteile der neuen Technologien nutzen. Auch immer mehr Seniorinnen und Senioren möchten die Chancen des Internet kennenlernen und über die neuen Medien mitreden können. Bietet das Internet doch gerade älteren Menschen vielfältige Informationen, neue Kontaktmöglichkeiten und Unterstützung für die selbständige Bewältigung des Alltags.

Senioren, die das Internet nutzen (die SILVER SURFER), haben eine überdurchschnittliche Bildung und leben gesundheitsbewusst. Sie sind kommunikationsfreudig, wissbegierig und reiselustig. Ältere Frauen und Männer gehen kompetent und gleichberechtigt online. Aber sie leben in einer Welt, die vielleicht seniorengerecht, aber meist nicht seniorenfreundlich ist. Mir kommt es auf diesen feinen Unterschied an. Denn es ist der Unterschied zwischen überleben können oder mit Freude das Leben zu genießen. Ich zähle mich auch zu den Senioren und ich will meine Möglichkeiten im Internet nützen, mehr für die Menschen ab 50 zu erreichen. Ihre Zahl ist groß und ständig wachsend Sie sind auf jeden Fall politisch bedeutungsvoll, wenn sie selbst dies auch nicht immer so sehen. Gerade das Medium Internet hat ein hohes Potenzial die Menschen in ihrem Ruhestand zu unterstützen. Denn es ist ein wunderbares Mittel gegen die Einsamkeit, eine unerschöpfliche Auskunftei, von medizinischen Fragen bis zur Ahnenforschung, ein unschlagbares Hilfsmittel um Reisen zu planen, sich umfassend über fast jedes Fachgebiet zu informieren und es erlaubt auch die Überbrückung der Sprachlosigkeit zwischen den Generationen.